Chinas Justizbeobachter

中 司 观察

EnglischArabischChinesisch (vereinfacht)NiederländischFranzösischDeutschHindiItalienischJapanischKoreanischPortugiesischRussischSpanischSchwedischHebräischIndonesianVietnamesischThaiTürkischMalay

One Minute Guide to China's Civil Litigation - CTD 101 Series

Do, 21. Juli 2022
Editor: CJ Beobachter

Zehn Fragen und Antworten zu Chinas Zivilprozessen in einer Minute.

Diese Post wurde erstmals in veröffentlicht CJO GLOBAL, die sich für die Bereitstellung einsetzt Beratungsleistungen im grenzüberschreitenden Handelsrisikomanagement und Inkasso im Zusammenhang mit China. Wie das Inkasso in China funktioniert, erklären wir Ihnen im Folgenden. 

1. Kann eine ausländische Partei eine Klage bei chinesischen Gerichten einreichen?

Ja.

Eine ausländische Partei kann, auch ohne persönlich nach China zu kommen, einen chinesischen Anwalt damit beauftragen, in seinem Namen eine Klage vor chinesischen Gerichten zu erheben.

Einige lokale chinesische Gerichte können ausländischen Parteien die Teilnahme an Gerichtsverfahren per Videokonferenz gestatten.

2. Welches Recht wenden chinesische Gerichte an?

Chinesische Gerichte wenden die folgenden zwei Arten von Regeln an:

(1) Vom Gesetzgeber erlassene Gesetze. Beispielsweise wird das Bürgerliche Gesetzbuch in den meisten zivil- und handelsrechtlichen Streitigkeiten anwendbar sein.

(2) Gerichtsauslegungen des Obersten Volksgerichtshofs. Gerichtsauslegungen sind die maßgebliche Auslegung der Rechtsanwendung.

3. Welche Bedingungen sollten erfüllt sein, um eine Klage bei chinesischen Gerichten einzureichen?

Um eine Klage einzureichen, müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

(1) der Kläger hat ein direktes Interesse an dem Fall;

(2) es gibt einen bekannten Angeklagten;

(3) der Kläger hat bestimmte Ansprüche, Tatsachen und Gründe;

(4) der Gegenstand ist ein Zivilstreit, der von chinesischen Gerichten akzeptiert wird; und

(5) Für die Sache ist das die Sache annehmende Gericht zuständig.

4. Bei welchem ​​chinesischen Gericht soll ich meinen Fall vorbringen?

In der Regel sollten Sie Ihren Fall an das Gericht des Ortes bringen, an dem der Beklagte seinen Wohnsitz hat. Im Falle einer Vertragsstreitigkeit können Sie Ihren Fall auch vor das Gericht des Ortes bringen, an dem der Vertrag erfüllt wird.

5. Kann ich Berufung einlegen, nachdem ich das chinesische Urteil erhalten habe?

Ja, aber Sie können nur einmal Widerspruch einlegen.

Nachdem Sie das erstinstanzliche Urteil erhalten haben, können Sie bei einer höheren Instanz des erstinstanzlichen Gerichts Berufung einlegen.

Das Urteil des Berufungsgerichts in zweiter Instanz ist rechtskräftig, das heißt, Sie können nach der zweiten Instanz kein Rechtsmittel einlegen.

6. Wie hoch sind die Gerichtskosten?

Das Gericht erhebt Gebühren für die erste Instanz und die zweite Instanz getrennt.

Die Rate der einzelnen Instanzen ist wie folgt:

Nehmen wir zum Beispiel Vermögensstreitigkeiten: Chinesische Gerichte berechnen die Gerichtskosten auf der Grundlage des Streitwerts. Gerichte werden mit einem progressiven System in RMB Yuan berechnet, wie in der folgenden Tabelle gezeigt:

(1) Von 0 Yuan bis 10,000 Yuan, 50 Yuan;

(2) 2.5 % für den Teil zwischen 10,000 Yuan und 100,000 Yuan;

(3) 2 % für den Teil zwischen 100,000 Yuan und 200,000 Yuan;

(4) 1.5 % für den Teil zwischen 200,000 Yuan und 500,000 Yuan;

(5) 1 % für den Teil zwischen 500,000 Yuan und 1 Million Yuan;

(6) 0.9 % für den Teil zwischen 1 Million Yuan und 2 Millionen Yuan;

(7) 0.8 % für den Teil zwischen 2 Millionen RMB und 5 Millionen RMB;

(8) 0.7 % für den Teil zwischen 5 Million Yuan und 10 Millionen Yuan;

(9) 0.6 % für den Teil zwischen 10 Millionen Yuan und 20 Millionen Yuan;

(10) Der Teil von 20 Millionen Yuan, 0.5 %.

Für eine ausführliche Diskussion lesen Sie bitte unseren früheren Beitrag "Was sind Gerichtskosten in China?".

7. Wie lange wird der Rechtsstreit dauern?

Normalerweise

(1) Erste Instanz: 6 Monate (für ordentliches Verfahren) oder 3 Monate (für summarisches Verfahren).

(2) Zweite Instanz: 3 Monate.

Unter besonderen Umständen kann der Gerichtspräsident die oben genannte Frist jedoch verlängern.

8. Kann ich in China auf ein Schiedsverfahren zurückgreifen?

Ja.

Sie können ein Schiedsverfahren bei einer Schiedsinstitution in China einreichen. Das China International Economic and Trade Arbitration Committee (CIETAC) und die Beijing Arbitration Commission (BAC) sind beide vertrauenswürdige internationale Schiedsinstitutionen.

9. Wie werden chinesische Gerichtsurteile und Schiedssprüche vollstreckt?

Wenn der Angeklagte das Urteil oder den Schiedsspruch nicht vollstreckt, können Sie beim chinesischen Gericht die Vollstreckung beantragen.

Chinesische Gerichte haben folgende Vollstreckungsbefugnisse:

(1) das Eigentum des Angeklagten untersuchen;

(2) das Vermögen des Beklagten beschlagnahmen und/oder einfrieren;

(3) Die Gelder des Beklagten direkt von seinem Bankkonto überweisen und/oder sein Vermögen verkaufen.

10. Können ausländische Urteile und Schiedssprüche in China vollstreckt werden?

Ja.

Für ausländische Urteile können solche ausländischen Urteile in China vollstreckt werden, solange zwischen China und dem Land, in dem die ausländischen Urteile ergangen sind, ein Abkommen oder eine gegenseitige Beziehung besteht. Viele Länder erfüllen diese Anforderung.

Einen praktischen Leitfaden zur Vollstreckung ausländischer Urteile finden Sie im 'Leitfaden 2022 zur Vollstreckung ausländischer Urteile in China'.

Da China ein Vertragsstaat des New Yorker Übereinkommens ist, können alle ausländischen Schiedssprüche, die von Vertragsstaaten des Übereinkommens über die Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Schiedssprüche ergangen sind, in China vollstreckt werden.

 

 

* * *

Benötigen Sie Unterstützung im grenzüberschreitenden Handel und Inkasso?

Das Team von CJO Global kann Ihnen grenzüberschreitendes Handelsrisikomanagement und Inkassodienste im Zusammenhang mit China anbieten, darunter: 
(1) Handelsstreitbeilegung
(2) Eintreibung von Schulden
(3) Sammlung von Urteilen und Auszeichnungen
(4) Fälschungsschutz & IP-Schutz
(5) Unternehmensverifizierung und Due Diligence
(6) Erstellung und Überprüfung von Handelsverträgen

Wenn Sie unsere Dienste benötigen oder Ihre Geschichte teilen möchten, können Sie sich an unsere Kundenmanagerin Susan Li (susan.li@yuanddu.com) wenden.

Wenn Sie mehr über CJO Global erfahren möchten, klicken Sie bitte  .

Wenn Sie mehr über die Dienstleistungen von CJO Global erfahren möchten, klicken Sie bitte  .

Wenn Sie mehr Beiträge von CJO Global lesen möchten, klicken Sie bitte auf  .

 

 

Photo by Markus Winkler on Unsplash

Anbieter: Meng Yu 余 萌

Speichern als PDF

Mehr interessante Produkte: